Pressemitteilung Michael Theurer zu Gast bei ARKU Maschinenbau GmbH

Letzte Woche war Michael Theurer zu Gast bei der ARKU Maschinenbau GmbH in Haueneberstein. MichaelTheurerist Mitglied des Deutschen Bundestags und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion. Begleitet wurde Theurer von Dr. René Lohs, Vorsitzender des FDP Kreisverbandes Baden-Baden. ARKU Geschäftsführer Albert Reiss lud auf einen Rundgang zu einem „typischen Werkzeugmaschinenbauer“ ein. Mit 200 Mitarbeitern, 65 Mio. Euro Umsatz, 70 Prozent Exportanteil und über 90 Jahren in Familienbesitz ist ARKU so ein Unternehmen. Jüngst wurde ARKU in der Wirtschaftswoche unter den Top 100 der innovativsten deutschen Mittelständler sowie den 500 deutschen Weltmarktführern gelistet. „Mit starken Konjunkturschwankungen im Werkzeugmaschinenbau müssen wir leben“, antwortete Reiss auf die Fragen Theurers zur aktuellen Lage. Der ARKU Geschäftsführer habe den Eindruck, dass die zweite Corona-Welle die Industrie nicht mehr so unvorbereitet treffe wie noch vor einem halben Jahr. Auch die Zahlen im dritten Quartal stimmen den Chef des Richt-und Entgratmaschinenherstellers schon wieder deutlich zuversichtlicher. Mit Tochtergesellschaften in China und USA seien die ARKU Kunden nicht ganz so hart von den weltweiten Reisebeschränkungen betroffen. Maschinen und Anlagen werden von Technikern aus den Tochterfirmen aufgestellt. Einigkeit zwischen Theurer und Reiss herrschte daher in Punkto Freihandel: internationale Handelshemmnisse sehe man kritisch. In diesem Jahr haben die Baden-Badener mit einer eigenen Immobilie in die Erweiterung ihresUSA-Standorts investiert.

Kontakt ARKU Maschinenbau GmbH Alexandra Schuldt Leitung MarketingTel.: +49 (0)7221 5009-93 Fax: +49 (0)7221 5009-44 alexandra.schuldt@arku.com

 
Über ARKU Das im Jahr 1928 gegründete Unternehmen ARKU Maschinenbau GmbH ist mit mehr als 50 Jahren ErfahrungMarkt-und Technologieführer der Richttechnik. ARKU bietet die weltweit größte Auswahl an Hochleistungs-und Präzisionsrichtmaschinen sowie Entgrat-und Verrundungsmaschinen. Seit neuestem kümmert sich ARKU auch um das Teilehandling für Richt-und Entgratmaschinen.Mit seinem Hauptsitz in Baden-Baden, Deutschland, und ISO-zertifizierten Tochterunternehmen in Kunshan (China) und Cincinnati (USA) deckt das Unternehmen Märkte in rund 30 Ländern ab. ARKU bietet in den Richt-und Entgratzentren an den drei Standorten Lohnarbeiten mit hochmodernen und leistungsstarken Maschinen an.Die Produktpalette umfasst Präzisionsricht-und Entgratmaschinen für Teile, Richtmaschinen für Coils, Querteilanlagen, Pressenvorschubanlagen und Bandvorbereitungsanlagen für Profilierer. Die ARKU Maschinen werden in der industriellen Blechverarbeitung eingesetzt. Von der Automobilindustrie, dem Maschinenbau und der Möbelindustrie über Schiffbau, den Stahlbau und die Bahnindustrie bis hin zu Laser Job-Shops und Brennschneidbetriebe: ARKU liefert Entgrat-und Richtmaschinen in die ganze Welt. Weitere Informationen unter www.arku.com
 
Foto oben: Bildunterschrift: MichaelTheurer(3. V. links), Mitglied des Deutschen Bundestags, im Gespräch mit Dr. René Lohs (2. V. links) sowie den ARKU Geschäftsführern Albert Reiss (ganz rechts) und Dr. Jochen Kappler(ganz links)